Vielseitig und bewährt – PE Kunststoff Kanister

Vielseitig und bewährt – PE Kunststoff Kanister.

Kunststoff Kanister aus Polyethylen (PE) sind seit langem nicht mehr aus der Welt der Verpackungen wegzudenken und inzwischen unverzichtbar geworden.

Besonders als Verpackung für Flüssigkeiten mit Volumen von 3 – 30 Liter sind Kunststoff Kanister aus PE (meist HDPE) konkurrenzlos. Die früher verwendeten Kanister aus Stahlblech (für Treibstoffe) und aus Weißblech (für chemisch-technische Füllgüter) wurden praktisch völlig zurückgedrängt und sind nur noch in Nischen präsent. Die Gründe für den Siegeszug der Kunststoff Kanister sind hauptsächlich in folgenden Gründen zu suchen:

  • Kunststoff Kanister sind sehr robust und trotzdem leicht. Im Gegensatz zu Metallkanistern überstehen Kunststoffkanister auch den Fall aus größerer Höhe und sind deutlich weniger anfällig für Transportschäden.
  • Kunststoffkanister werden in verschiedenen Gewichtsklassen angeboten und erfüllen so perfekt die in sie gestellten Anforderungen bei gleichzeitig möglichst geringen Materialverbrauch.
  • Kunststoff Kanister sind in stapelbarer und nicht stapelbarer Form am Markt.
  • Kunststoff Kanister sind einfach mit verschiedenen Verschlussvarianten auszustatten und somit noch vielseitiger verwendbar.
  • Die Materialeigenschaften des eingesetzten Kunststoffes PE sind ideal – für Lebensmittel genauso wie für Mineralöle oder viele andere Produkte – PE Kunststoffkanister sind frei von Weichmachern!
  • Kanister und Verschluss sind aus demselben Material – Polyethylen. Dadurch sind Kunststoff Kanister sehr einfach stofflich zu trennen und daher sehr gut recycelbar.

Auf einige der oben angeführten Punkte soll hier noch genauer eingegangen werden:

Kunststoff Kanister können relativ einfach in verschiedenen Gewichtsklassen hergestellt werden. Dadurch ist es z.B. möglich einen stapelbaren 10 Liter Kanister mit und ohne Gefahrgutzulassung nach UN herzustellen. So kann der Kanister für den Gebrauch mit Lebensmitteln (keine UN Zulassung erforderlich) um ca. 10 – 15% leichter ausgeführt werden als ein Kanister mit Gefahrgut Zulassung. Zusätzlich ist es möglich Kanister speziell für die drei Gefahrgutklassen X, Y und Z herzustellen und somit noch genauer auf die Erfordernisse des Kunden abzustimmen. Die entsprechende Gefahrgutklasse mit den nötigen Zusatzinformationen sind an jedem Kanister eingeprägt.

Eine weiteres sehr wichtiges Unterscheidungsmerkmal von Kunststoff Kanistern ist die Stapelbarkeit. Stapelbare Kanister sind deutlich schwerer und somit stabiler gebaut, um auch im befüllten Zustand das Gewicht von auf einer Palette übereinander gestapelten Kanistern zu tragen. Wie viele Kanister übereinandergestapelt werden dürfen, ist hauptsächlich vom Gewicht des Füllgutes, vom Volumen des Kanisters und von der Qualität der Umverpackung (können sich die Kanister auf der Palette zueinander bewegen?) abhängig. Meist sind bei einer angenommenen Befüllung mit Wasser drei, maximal vier Kanister übereinander zulässig. Nicht stapelbare Kanister kommen mit ca. 50% des Materialeinsatzes aus und sind daher auch deutlich günstiger. Verwendet werden diese Kanister oft für günstige Produkte wie Scheibenwaschmittel oder destilliertem Wasser.

Die gängigsten Verschlussgrößen, zumindest in Mitteleuropa, sind für Kunststoff Kanister DIN 51, DIN 61 und DIN 45. Daneben gibt es noch verschiedene Gewindegrößen von diversen Herstellern. Achten Sie daher unbedingt vor dem Kauf auf die Gewindebezeichnung. Besonders, wenn Sie bereits Komponenten, wie Verschlüsse, vorrätig haben. Für die meisten Gewindetypen sind zumindest Ablasshähne und Verschlüsse mit Entgasungsventil erhältlich. Packari.com bietet diese für die Gewinde DIN 51 an.

Kanister aus Polyethylen (PE) profitieren maßgeblich von den hervorragenden Eigenschaften dieses Kunststoffes. PE Kanister können bis 85°C befüllt werden (stapelbar erst nach Abkühlung!!). PE ist ausgesprochen schlagfest, selbst bei niedrigen Temperaturen. Durch die hohe Dehnfähigkeit kann der Kanister auch mit im Kanister auftretendem Überdruck (bis zum zugelassenen Maß) gut fertig werden. PE enthält keine Weichmacher ist daher auch problemlos für Lebensmittel zu verwenden.

Kunststoff Kanister sind in modernen Abfall Sortieranlagen einfach zu trennen und stofflich zu verwerten. Kunststoff Kanister sollte jedoch immer vollständig restentleert zur Sammelstelle gebracht werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.