Etiketten, Etikettierung und Direktdruck – unser Service an Sie.

Etiketten, Etikettierung und Direktdruck – unser Service an Sie.

Kunststoff Flaschen, Tiegel und andere Verpackungen für Kosmetik und Lebensmittel müssen neben dem Schutz des Inhaltes auch eine ganz wichtige Anforderung erfüllen – die Information des Verbrauchers über den Inhalt und dessen Eigenschaften und Verwendung (Produktkennzeichnungspflicht).

Um diese Informationen auf der Verpackung anzubringen, gib es im Wesentlichen zwei Methoden. Einmal die direkte Bedruckung der Verpackung und das Etikett. Zunehmender Beliebtheit erfreut sich in diesem Zusammenhang auch das Sleeve – also ein über die gesamte Verpackung gestülpter bedruckter Schrumpfschlauch.

Bei der Direktbedruckung ist entscheidend, ob die Verpackung im flachen Zustand bedruckt werden kann (Karton, Tetra Pack, …), oder in runder oder eckiger Form. Besonders bei flacher Bedruckbarkeit und großen Mengen ist diese Variante meist die bevorzugte weil günstigste. Durch die große Vielfalt an Druck- und Veredelungstechniken sind der Kreativität im Flachdruck auch kaum Grenzen gesetzt. Deutlich eingeschränkter, was den Direktdruck angeht, sind hingegen die Möglichkeiten bei runden oder eckigen Verpackungen. Für Kleinmengen steht hier eigentlich nur der Siebdruck und Tampondruck zur Verfügung. Beide Druckvarianten bieten jedoch nur eine geringe Auflösung und ermöglichen nur sehr eingeschränkt Verläufe. Zudem sind, je nach Verpackung und maschineller Ausstattung, meist nur zwischen 1 und 4 Farben realisierbar.

Deutlich mehr Möglichkeiten bietet hier das Etikett. Da Etiketten im flachen Zustand bedruckt werden, stehen hier alle Druck- und Veredelungsmöglichkeiten zur Verfügung. Für den Etikettendruck steht eine breite Auswahl an Druckmaschinen bereit, darunter auch der Digitaldruck. Etiketten können auch relativ günstig mit Gold oder Silber Heißprägung oder Spot Lackierung realisiert werden. Die von Packari.com angebotenen Standard Etiketten sind auf Kunststoff Material gedruckt (kein Papier!) und mit einer glänzenden, matten oder Soft Touch Kunststoff Folie überlaminiert. Dadurch ist das Etikett absolut wasserfest und gegen Kratzer und viele Lösungsmittel geschützt.

Oft ist es auch ein Problem die teilweise sehr umfangreichen Produktinformationen oder Warnhinweise in mehreren Sprachen auf einem Etikett zu platzieren. Dazu wurde das so genannte Multi Layer Etikett entwickelt. Dieses Etikett kann wie ein Buch aufgeschlagen werden. Dabei sind bis zu 5 Seiten möglich. Ein spezieller Kleber ermöglicht es die einzelnen Seiten mehrmals zu öffnen.

Neben dem Standard Kunststoff Etikett steht eine Vielzahl von Materialen für den Etikettendruck zur Verfügung. Neben echtem Holz (Furnier) sind dies verschiedene Papierarten und auch Folien aus Bio Kunststoffen. So können z.B. Getränkeflaschen aus Bio Kunststoffen auch mit Etiketten aus Bio Kunststoff etikettiert werden.

Um Etiketten auf der Verpackung anbringen zu können, ist natürlich auch eine entsprechende Etikettiermaschine nötig. Allerdings ist hier zu beachten, dass für verschiedene Verpackungsformen (Rund, Eckig) oder verschiedene Verpackungsteile (Boden, Deckel, Flaschenkörper) auch unterschiedliche Maschinen zum Einsatz kommen. Packari.com bietet Lohnetikettierung für viele runde, zylindrische und konische Verpackungen an. Die Etikettierung von Deckel und Boden kann leider nicht angeboten werden.

Die Verwendung von Sleeves ist immer dann ratsam, wenn es um größere Mengen geht und wenn damit auch ein Zusatznutzen wie z.B. die Originalitätsgarantie mit abgedeckt, oder dadurch eine besondere Flaschenform realisiert werden kann. Aus diesem Grund wird der Sleeve meist nach dem Abfüllen, direkt vom Lohnabfüller angebracht. Für Mengen bis ca. 50.000 Stück pro Druckbild ist ein Sleeve in der Regel teurer als ein Etikett.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.